Alle diese Hunde wurden auf den Straßen stark verletzt gefunden. Aufgrund deren Verletzungen und weiteren Behandlungen können die Hunde nicht in Zwinger platziert werden und brauchen Pflegestellen. Eine Pflegestelle kostet 45 Euro monatlich. Es könnten mehrere Paten für einen Hund sein, die mit einem kleinem Betrag unterstützen.

Alisa ist ca. 1,5-2 Jahre alt und ca. 43-45 cm groß. Sie wurde auf der Straße gefunden und war gelähmt. Röntgen hat gezeigt, dass sie Bruch an der Wirbelsäule hat. Wahrscheinlich wurde sie von einem Auto überfahren und der Bruch war schon ca. 2 Wochen alt. Eine Operation zu machen war zu riskant, deswegen hat sie eine medikamentöse Behandlung gehabt. Zurzeit geht es Alisa gesundheitlich gut, sie läuft, ziemlich aktiv. Sie ist eine Hündin, die sich sehr an Menschen orientiert, verträgt sich gut mit anderen Hunden. In der Wohnung verhält sich gut und ordentlich.

Dotsia ist eine ältere Hündin. Nachdem sie von einem Auto überfahren wurde, lag sie ein paar Tagen auf der Straße, Eine der Volontärinnen hat sie gefunden und ins Tierklinik hingebracht. Dotsia hat mehrere Brüche im Beckenboden-bereich und Tumors auf den Milchdrüsen gehabt. Sie wurde operiert, auch Tumors wurden entfernt. Ihr geht es jetzt besser, aber sie kann nicht auf der Straße zurück. Bitte helfen Sie, eine Pflegestelle für Dotsia zu bezahlen!

Masya ist ca 5 Jahre alt, sehr verschmust und sozial, menschenbezogen, ruhig. Am Anfang ist zurückhaltend. Sie kann aber dominant anderen Katzen gegenüber sein. Deswegen am besten wird für Masya eine Familie ohne anderen Katzen passen. Sie braucht kein Freigang, deswegen einen Wohnung mit Balkon wird auch gut passen.

Hier ist Megan, sie wurde aus den Gartenhäusern gerettet und hatte einen Tumor im Ohr gehabt. Megan wurde operiert, das Ohr konnte auch gerettet werden.
Sie sucht nach Paten oder einem festen Zuhause.

Auf dem Gelände des geschlossenen tschechischen Konsulats wurden drei Kätzchen gefunden, in einer gesperrten Bude. Aus Versehen oder absichtlich hat jemand die Kätzchen in der Bude gelassen, ohne Wasser und Futter. Als man sie fand und die Tür öffnete, leckten die arme Kinder Straßenkacheln...  Am nächsten Tag war das Tor verschlossen. Wir entschieden, dass die Kätzchen irgendwohin gebracht wurden. Fünf Tage später war das Tor jedoch wieder offen und das Mädchen beschloss, ihre Taschen abzuholen, die dort verblieben waren. Was war ihre Überraschung und ihr Entsetzen, als sie den Stein wegrollte, der die Tür der Bude stützte, - Kätzchen waren drinnen. Jetzt gibt es nur zwei, wir nennen sie Chuk und Gek. Trotz aller Schrecken sind sie süße liebevolle Babys, laufen hinter den Beinen her und schnurren in Armen.
Wir wollten sie zur Unterbringung bei einer Familie bringen, aber es stellte sich heraus, dass beide Kätzchen  Dermatophytose haben. Sie wurden in die Klinik gebracht, die Behandlung dauert mehrere Wochen. Sie sind klein, eins wiegt kaum ein Kilo. Maximal eineinhalb Monate alt. Daher ist die Behandlung lang. Mit Antibiotika kann man sie nicht behaneln. Ein Tag in der Klinik kostet 200 Rubel. Das sind ungefähr 2,8 Euro pro Tag.

 

11.06.20

Chuk (weißer Kater, heißt jetzt Simon) und Gek (schwarzer Kater, heißt jetzt Balu) auf der PS

Neue Bilder und neues Video am 07.02.20 hinzugefügt

Neue Bilder und Videos von Chuk und Gek in der Tierklinik. Sie sind immer noch in Behandlung, denen geht es aber viel besser.

Eine der Volontärinnen, die während des Krieges aus Donezk nach Dnepr umgezogen ist (bei ihr wohnen jetzt Motia und Sanni, Toscha und Kitten), hat mir geschrieben und um die Hilfe gebeten. Sie hilft gerne herrenlosen Katzen und hat in der Nähe von der Wohnung, wo sie wohnt, diese 4 wunderschönen Katzen/Kater gefunden. Sie füttert sie jetzt jeden Tag. Aber der Winter kommt und sie wohnen komplett draußen. Heute hat sie bemerkt, dass bei Kater Pushok seine Pfote verletzt ist uns er humpelt ein wenig. Gestern war noch alles gut. Sie haben keine Überdachung und wohnen unter einem Balkon neben Hochhaus. Heute hat es stark geregnet und sie saßen dort total nass und hungrig. Jemand hat sie mit dem Brot gefüttert...
Alle Katzen/Katern sind ca. 1,5 Jahre alt und vermutlich Geschwister.
Namen:
Pushok-grauer Kater mit den grünen Augen (vermittelt !!)
Dali- Katze Asche-Farbe
Markisa-schwarze Katze
Fox-rote Kater
 
Julia bittet um die Hilfe. Wir suchen dringend nach der Paten, die Pflegestelle für die Katzen finanzieren können oder am besten nach einem festen Zuhause!
 
02.12.19
Anbei sind die Bilder von heute von Dali und Pushok. Die beiden sind immer noch total gestresst, aber Dali kam aus der Transportbox  raus, Pushok sitzt dort immer noch.
03.12.19
Pushok ist verschmust und hat geschnurrt die ganze Zeit. Dali ist sehr ruhig und vorsichtig.
Die beiden anderen konnte Julia heute nicht auffangen, Fox ist weg gelaufen und Markisa war nicht da. Sie versucht es morgen wieder.

05.12.19

Fox und Markisa sind sehr vorsichtig und lassen Julia nicht nah kommen. Aber Hoffnung stirbt zuletzt. Sie füttert sie jeden Tag und hoffentlich klappt es bald.

Tyson ist ein großer junger Kater, ca.8 Kg wurde gestern bei den Gartenhäusern gefunden. Über seinen Charakter kann man noch nicht viel sagen.
Wir suchen nach einer Patenschaft für seine Pflegestelle oder nach einem festen Platz.
07.12.19
Neue Bilder hinzugefügt.
 
vermittelt !!
 
Sky ist eine junge Dame, wurde gestern bei den Gartenhäusern gefangen. Sky hat schöne blaue Augen. Demnächst wird sie sterilisiert und geimpft. Besser Bilder kommen später.
Für Sky suchen wir nach eine Patenschaft für die Pflegestelle oder am besten nach einem festen schönen Zuhaise.
03.12.19
Neue Bilder hinzugefügt.
Auf einem Bild sieht man, dass sie schon kastriert wurde.
 

 

Ich möchte Sie bitten, uns zu helfen, Paten für die finanzielle Unterstützung der Pflegestellen zu finden. Alle Tiere befinden sich im Kriegsgebiet Donezk, Ukraine.

Sie müssen dringend auf der Pflegestellen, dafür suchen wir nach Paten, die ihre Pflegestellen finanzieren können!!! Eine Pflegestelle kostet ca. 45 Euro monatlich.

 

1.    Bagira wohnte in der Nähe von Hochhäusern und einige Leute waren damit nicht einverstanden. Einen Tag wurde sie auf der Straße mit einer riesigen Wunde gefunden, jemand hat versucht Bagira zu töten. Sie wurde operiert, ihr Zustand ist schwer, aber stabil. Sie kann nicht zurück auf der Straße, deswegen suchen die Volontäre nach Patenschaften, die Bagira ermöglichen, auf einer Pflegestelle zu wohnen. Nach der Tierklinik muss sie irgendwo untergebracht werden….

Bitten um die Unterstützung.

      

Neue Bilder hinzugefügt am 30.11.19

 

2.    Diana ist ca. 1 Jahr alt und ca. 42 cm groß. Sie wurde auf der Straße mit der Verletzung des Hüftgelenkes gefunden. Diana wurde mehrmals operiert. Die Pfote konnte gerettet werden.

Diana ist eine aktive, lustige und bewegliche junge Hündin, die sich sehr an Menschen orientiert. Aufgrund von ihrer Verletzung kann sie nicht zurück in den Zwinger, da sie sich dort gar nicht bewegen und man sie nicht weiter pflegen kann. Sie kann auf der Pflegestelle, deswegen suchen wir nach einer Patenschaft für der Maus.

3.    Diese Hündin sucht nach Teil-Paten (es fehlen noch 30 Euro monatlich): Berta wurde noch als Welpe gefangen und auf den Quarantäneplatz mit der gebrochenen Vorderpfote gebracht. Sie wurde operiert. Der Heilungsprozess war langsam, aber erfolgreich. Nach ihrer Rückkehr aus der Klinik zum QP (trotz der Tatsache, dass sie geimpft war) wurde sie an einer Virusinfektion erkrank.  Zum Glück erholte sie sich nach der schlimmen Krankheit. Danach wurde sie zur Unterbringung bei einer Familie gebracht …

Und so ist aus einem unscheinbaren Welpen ein wunderschöner Hund geworden – edel und anmutig!  

Jetzt ist Berta ungefähr 1,5 Jahre alt, 47 cm im Widerrist. Sehr wärmeliebend, sogar bei leichter Kälte krabbelt sie unter die Decke. Kinder, Kleinkinder, Babys, Teenager, Katzen, Kätzchen, Hunde, Welpen – mit allen kommt sie gut zurecht! Sie schwimmt gern. Gassi gehen zweimal am Tag muss aktiv sein: Eine entspannte halbe Stunde reicht es nicht, es sollte mindestens eine Stunde sein, und mit Joggen :)).

Berta sucht dringend nach Paten, die ihre Pflegestelle unterstützen könnten. Auf dem Quarantäneplatz im Zwinger kann sie nicht bleiben.

Folgende Katzen sind bereits vermittelt:

 

Filja
Rizhik
Tischa
Thomas
Asja
Persik 
Masyanya 
Snezhka

In der Ukraine haben viele Stadtbewohner Sommerhäuser (Dachas), wo sie viel Zeit vom Frühling bis November verbringen,  sie kümmern sich um Nutzgarten und Obstbäume. Und im Winter „vergessen“ viele leider die Tiere in ihren Sommerhäusern,  oder lassen sie absichtlich, damit Katzen Mäuse fangen, die sich mit Kälte in Häuser und Schuppen bewegen, und Hunde bewachen Häuser und Höfe vor Dieben... Knopa ( dreifarbige Katze) ist ca. 3-4 Jahre alt. Sie ist sehr menschenbezogen, schmust sehr gerne, liebevoll und zärtlich. Sterilisiert. Luzia ist der grauer Kater. Mehr Info kommt. Knopa und Kuzia suchen dringend nach Paten, die die Pflegestelle für sie unterstützen können oder nach einem Festplatz.                                                                        

 

Der schwarze langhaarige Kater Tom ist ungefähr 2 Jahre alt, ein bisschen wild.

Sky ist eine helle Katze.

Beide sind noch nicht kastriert.

Für diese Katze suchen wir ein festes Zuhause.
Slippy ist ca. 2-3 Jahre alt, sterilisiert, geimpft. 
Slippy ist blind vom Geburt. Sie ist eine total liebevolle, verschmuste junge Dame, wohnt in einem   Tierheim mit mehreren Katzen. Aufgrund ihrer Behinderung braucht sie ein festes Zuhause, wo sie Aufmerksamkeit bekommt und nicht durch viele andere Katzen sehr gestresst wird.
 

In der Ukraine haben viele Stadtbewohner Sommerhäuser (Dachas), wo sie viel Zeit vom Frühling bis November verbringen,  sie kümmern sich um Nutzgarten und Obstbäume. Und im Winter „vergessen“ viele leider die Tiere in ihren Sommerhäusern,  oder lassen sie absichtlich, damit Katzen Mäuse fangen, die sich mit Kälte in Häuser und Schuppen bewegen, und Hunde bewachen Häuser und Höfe vor Dieben...

Einer von diesen Hunden ist Butus, der ist ungefähr  16-20 Jahre alt. Das alte Kerlchen ist ruhig und ein bisschen ängstlich.
Er hatte mit seinem Bruder auf einem Sommerhaus Grundstück gelebt. Danach waren die beiden obdachlos geworden. Die Großmutter unseres Freiwilligen hat sie lange Zeit gefüttert und hat Butus später ins Haus genommen, als sein Bruder gestorben war. So lebte er den ganzen Krieg mit ihr zusammen. Aber jetzt sucht die Großmutter, die weit über achtzig und mit Herzproblemen im Krankenhaus ist, nach einem Zuhause in der Stadt für ihn und streunende Katzen, die zum Essen bei ihr immer kommen.

Neue Bilder hinzugefügt am 27.11.19 Butus auf Pflegestelle !

11.12.19
Er ist stubenrein, schläft viel, mit anderen Hunden spielt er nicht, da er einfach viel zu alt ist (mehr als 15 J.alt). Er hat sich mittelweile gut eingelebt.
Neue Bilder hinzugefügt.

Er ist immer noch gestresst, hat sich stark gewehrt und wollte vom Haus nicht weg. Es hat aber alles geklappt und er ist jetzt auf PS.