Unser Verein

Bei uns leben Tiere, die von schweren Misshandlungen zum Teil bleibende Schäden davongetragen haben, die sich, als sie zu uns kamen, nur verkrochen und es nicht einmal wagten, sich dem Futternapf zu nähern. Andere wurden wegen eines Gebrechens einfach ausgesetzt, einige wurden gepeinigt, bis sie resignierten.

Wir sind in der glücklichen Lage, alle unsere Tiere rund um die Uhr betreuen zu können. Alle Hunde und Katzen leben mit uns im Haus, sodass sich keines der Tiere vernachlässigt oder ausgeschlossen fühlt. Durch die ständige Nähe und stetig wachsende Verbundenheit ist es uns möglich, unsere Schützlinge in ein normales Leben, wenn auch manchmal mit Handicap, einzuführen.

 

Natürlich ist es dann nicht mehr möglich, ihnen nach langer Zeit ihr endlich gefundenes liebevolles Zuhause wegzunehmen und sie zu vermitteln. Sie haben sich mit den in ihrer Gruppe lebenden Tieren und uns angefreundet, sodass eine Trennung für die alten oder scheuen Tiere, die mühsam ihre Angst überwunden haben, sehr schmerzvoll wäre. Deshalb bringen wir es nicht übers Herz, sie zu enttäuschen, weil sie uns ihr volles Vertrauen schenken.

 





Leider werden unserer Tätigkeit durch fehlende finanzielle Mittel Grenzen gesetzt.

Jeder noch so kleine Betrag hilft uns, immer wieder Tieren, auch durch tierärztliche Behandlungen und Operationen, zu helfen.

Für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung bedanken wir uns von ganzem Herzen im Namen unserer derzeitigen und zukünftigen Schützlinge.

Ihr Ansprechpartner

Marie-Luise Eichner (1. Vorsitzende und Schatzmeister)

 

Auf eigenen Pfoten-Verein zum Schutz der Würde und Rechte in Not geratener Tiere e.V.

Römerturmstr. 40, 87662 Kaltental

 

 

Telefon: 08345/1611, Handy 01520/7185130

 

E-Mail: kontakt@auf-eigenen-Pfoten.de